linkTime – Januar 2013 – #1

Die letzte linkTime liegt nun schon ein paar Wochen zurück und ich habe mir lange überlegt, ob ich sie in der selben Form weiterführe oder etwas daran ändere. Da es einigen von gefallen hat, wie die linkTime Beiträge aufgebaut sind, werde ich weiterhin meine gesammelten Links mit euch teilen. Vielleicht nicht ganz so regelmäßig wie im vergangenen Jahr. Ich möchte schließlich auch mehr eigene Bilder und Artikel erstellen und bin nebenbei noch an ein paar weiteren Projekten beschäftigt. Leider kann man sich Zeit nicht kaufen :-)

Flickr Favoriten der Woche:

Linkschleuder:

  • Ihr habt über die Feiertage viele Bilder gemacht und seid auf der Suche nach einem individuellen Bilderrahmen? Dann solltet ihr mal bei Luxad vorbeischauen. Individuelle Bilderrahmen mit Geschichte!
  • Ihr liebt schräge Fotos von Personen? Dann solltet ihr euch mal die True Mates von Daniel Sadlowski anschauen. Wirklich coole Potraits die er da gemacht hat. Vor allem der hohe Kontrast darin gefällt mir sehr gut. Erinnert mich teilweise sehr an die Bearbeitung von Calvin Hollywood.
  • Ihr wolltet schon immer mal Bilder mit Flüssigkeiten machen? Dann solltet ihr euch davor dieses interessante Video von Jaroslav Wieczorkiewicz anschauen. Ich finde seine Fotos mit Personen und den Flüssigkeiten einfach klasse.
  • Das Jahr 2012 ist zwar schon vorbei, aber diese Bilder zeigen euch noch einmal ein paar Erinnerungen und Emotionen aus dem vergangenen Jahr.
  • Vulkane, Lava und das Meer waren für mich schon immer eine Faszination der Landschaft auf unserer Erde. Wenn alle drei Elemente aufeinander treffen können sich sehr eindrucksvolle Fotos ergeben.
  • Und zum Abschluss noch ein herrliches Video:

Meine ersten Bilder einer Hochzeitsfeier

Bereits in meinem Jahresrückblick habe ich erwähnt, dass ich vergangenes Jahr die meine ersten Fotos auf einer Hochzeitsfeier machen durfte. Die Hochzeit selbst habe ich nicht begleitet, jedoch die Feierlichkeiten am Kaffeetisch und die Party am Abend. Ebenso konnte ich mich ein paar Bilder des Brautpaares machen, welche später für die Dankeskarten verwendet werden sollten.

Es war sehr spaßig die Hochzeitsfeier fotografisch zu begleiten, zumal ich das Brautpaar schon längere Zeit kenne. Die Hochzeit an sich war sehr bayrisch gehalten, da auch viele Freunde des Brautpaares Spaß an Trachten haben. Das hat man spätestens an der Party abends gemerkt. Dort ging es richtig zur Sache und alle hatten viel Spaß, vor allem auch auf der Tanzfläche. Aber jetzt viel Spaß mit einer kleinen Auswahl der Bilder!

[singlepic id=963 w=450 float=center]

[singlepic id=961 w=450 float=center]

[singlepic id=954 w=450 float=center]

[singlepic id=957 w=450 float=center]

[singlepic id=959 w=450 float=center]

[singlepic id=962 w=350 float=center]

[singlepic id=964 w=450 float=center]

[singlepic id=960 w=450 float=center]

[singlepic id=958 w=450 float=center]

[singlepic id=965 w=450 float=center]

[singlepic id=966 w=450 float=center]

[singlepic id=955 w=450 float=center]

[singlepic id=956 w=450 float=center]

[singlepic id=967 w=450 float=center]

Leserfrage: Welche Kamera ist die beste Kamera (für mich)?

Von Zeit zu Zeit werde ich immer wieder gefragt, welches denn die beste Kamera sei und welche ich denn empfehlen könnte? Die selbe Frage habe ich mir vor ein paar Jahren auch gestellt und stelle sie mir immer wieder. Welche Kamera ist die beste Kamera? Wer bestimmt was gut oder schlecht ist? Worauf sollte man vor dem Kamerakauf achten? Ist teuer gleich besser?

In diesem Artikel werde ich euch meine Ansichten zu diesen Fragen und diesem Thema geben. Seht den Artikel bitte als Hilfestellung. Es gibt sicherlich noch andere Meinungen, die ebenfalls bei der Beantwortung der Frage hilfreich sein können, jedoch von meinen Ansichten abweichen.

Warum wir immer das “Beste” wollen?

[singlepic id=952 w=320 h=240 float=right]

In der heutigen Zeit geht es nicht darum zufrieden mit dem zu sein was man hat. Es geht darum besser zu sein als sein Kollege, Kumpel oder Nachbar. Man will das größere Haus, das teurere Auto, die Commodities mit mehr Lifestyle, die bessere Kleidung… Es herrscht der Satz “Höher, schneller, weiter” ohne Rücksicht auf Verluste und eigene Bedürfnisse. Nicht mehr man selbst steht im Vordergrund, sondern der Vergleich mit anderen. Sicherlich, dass ist schon seit Jahrzehnten, wenn nicht sogar seit Jahrhunderten so, aber bringt es einem persönlich wirklich so viel? Macht es nicht viel glücklicher die Dinge zu besitzen, die einem selbst wichtig und gut genug sind?

Weiterlesen

Einen guten Rutsch ins Jahr 2013

[singlepic id=506 w=560 float=center]

Der letzte Tag des Jahres ist angebrochen und überall sind die Vorbereitungen zur großen Silvesterparty im Gange. Auch bei uns zu Hause wird dieses Jahr kräftig gefeiert. Ich wünsche euch allen einen guten Start ins kommende Jahr 2013. Das eure Wünsche in Erfüllung gehen und ihr alle Ziele erreicht, die ihr euch vorgenommen habt.

Da Silvester auch immer die Zeit der Feuerwerke ist, möchte ich euch noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie ihr ein Feuerwerk fotografieren könnt und was ihr beachten solltet. Mir haben diese bisher immer geholfen ein paar schöne Feuerwerkserinnerungen festzuhalten.

Blogparade: Mein Foto aus 2012

Ronny von Blogtimes hat dazu angeregt sein persönliches Foto aus 2012 zu zeigen. Dabei geht es nicht darum, dass schönste oder beste zu zeigen, sondern darum, ein Foto zu zeigen mit dem man etwas verbindet. Ein Foto das für einen selbst eine Geschicht erzählt oder mit dem man eine Geschichte erlebt hat.

Mein Foto aus 2012

Ich habe mich aufgrund der oben genannten Gründe für eines der Fotos aus Wales entschieden. Es war meine erste Fotoreise und gemeinsam mit meinem Fotokollegen Patric habe ich dort eine Menge erlebt. Es hat Spaß gemacht eine Woche lang nur unterwegs zu sein und zu fotografieren. Keine Arbeit, kein Stress, nur die Natur und die Kamera dabei.

[singlepic id=803 w=560 float=center]

Das Foto zeigt die Küstenzunge nahe St. Davids, dem kleinsten Städtchen in Wales. Wir hatten uns dort abends auf den Weg gemacht um einen Sonnenuntergang aufzunehmen. Es gab nicht schöneres auf dieser Reise als diesen Anblick. Wir waren den Klippen sehr nahe, es war eine idyllische Ruhe, neben uns viele Schafe und dann der Ausblick auf die herrliche Küste und das Meer. So kann sich Freiheit und Leben anfühlen.

Was ist eure Foto aus 2012? Welches Foto verbindet ihr mit einer erinnernswerten Geschichte für euch? Macht mit!

Fotografie – Apple – Design