linkTime – Dezember 2012 – #1

Der Winter ist nun zum größten Teil eingebrochen und überall liegt eine Menge Schnee rum. Die ersten Fotoausflüge stehen zwar noch aus, aber ich freue mich über diese Jahreszeit und den vielen Schnee. Eine erste Schneeballschlacht haben wir auch schon hinter uns. Damit ihr in dieser verschneiten und kühlen Jahreszeit einen warmen Kopf bekommt, gibt es in der linkTime was auf die Augen um eure Inspiration zu wecken.

Flickr Favoriten der Woche:

Linkschleuder:

  • Ihr habt euch schon immer gefragt, wie ihr wunderschöne Sternenfotos vom Nachthimmerl machen könnt? Dann schaut euch das Tutorial zur Fotografie vom Nachthimmel von Dave Morrow an.
  • Einige von euch haben sicherlich schon das ein oder andere Mal ein bisschen Papier geschreddert. Naama Arad macht aus den geschredderten Papierstreifen ein paar Kunstwerke. Einfach mal anschauen.
  • Jeder möchte in seinem Leben etwas von der Welt sehen. So auch Lukas Kozmus, der auf seinen Reisen auch eine Menge beeindruckender Fotos schießt, welche einen noch mehr von der weiten Welt träumen lässt.
  • Hin und wieder kommt es schon mal zu einem Stromausfall in einer Stadt. So auch in New York City. In einem Video wurde New York City im Dunkeln aufgenommen und festgehalten.
  • Wer gerne Fotos bearbeitet bzw. manipuliert, der sollte sich mal die Bearbeitung dieses surrealen Landschaftsfotos anschauen. Wirklich bemerkenswert, was man so alles zusammenbasteln kann.
  • Berge. Viele Berge. Und noch mehr Berge. Alexandre Deschaumes hat ein paar erstklassige Landschaftsfotos von Bergen gemacht, welche diese mächtig in Szene setzen. Lohnenswert!
  • Zum Abschluss gibt es noch ein Video aus Paris:

linkTime – November 2012 – #2

Keine Angst, die linkTime wurde dieses Woche nicht vergessen. Sie wurde lediglich aufgrund von Zeitmangel etwas aufgeschoben. Vergangenes Wochenende habe ich ein paar Bilder auf der Hochzeit meines ehemaligen Nachbarn geschossen und diese verlangten geradezu bearbeitet zu werden. Ich bin zwar noch nicht durch, aber demnächst werde ich euch ein paar der Ergebnisse präsentieren. Und als kleinen Reminder nochmals der Hinweis, dass der Fotokalender 2013 – Wales noch bis Ende der Woche bestell werden kann.

Flickr Favoriten der Woche:

Linkschleuder:

  • Ich war schon immer ein großer Fan der Landschaftsfotografie und vor allem fließendes Wasser finde ich immer wieder fasinierend. Es ist schade, dass es in meiner Umgebung kaum Wasserfälle gibt. Der Beitrag von Dennis Fischer hat mich nun ein weiteres Mal bestärkt, nach Island zu reisen und dort ein paar Landschaftsaufnahmen zu machen. Die Faszination Wasserfall ist auf jeden Fall geweckt nach diesen Bildern.
  • Ihr wolltet schon immer mal eine Übersicht deutscher Fotografieblogs haben, konntet aber bisher noch nichts finden? Dann solltet ihr mal in dem neuen Projekt f5punkt6 von Christoph vorbeischauen. Ähnlich dem Projekt foto-radar, versucht Christoph eine Übersicht aktueller Beiträg der deutschen Fotobloggerszene zu erstellen. Meiner Meinung nach ist ihm das sehr gut gelungen.
  • Ein paar sehr schöne Fotos einer Unterwasserhöhle gibt es bei Fubiz zu sehen. Ich frage mich ja, wieso man in solche Höhlen eintaucht :-)
  • Ich liebe ja gut gemachte Werbekampagnen. Die von RioSport hat mir sehr gut gefallen, denn der Sport kämpft sich demnach durch alles und überlebt auch alles.
  • Laurent Millet hat eine sehr schöne Fotoserie gestartet, bei der er versucht die Wolken einzufangen und dies bildhaft darstellen möchte. Klasse Idee und gute Umsetzung.
  • Zum Schluss noch ein schönes Video der Landschaft aus Norwegen:

Der Sommer ist vorbei…

Ihr werdet es nicht glauben, aber der Sommer und sogar der Herbst sind schon vorbei. Einen großen Teil dieser Zeit habe ich fotografisch irgendwie verpennt. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie war ich wirklich zu faul rauszugehen und Fotos zu machen. Heute war mal wieder ein Tag, an dem ich meinen inneren Schweinehund aber überwinden konnte und vor die Tür gegangen bin.

Auf meinem Spaziergang musste ich dann genau das feststellen, was ich eingangs erwähnt habe; der Sommer ist vorbei. Genau so sieht es auch die Sonnenblume, welche total verblüht noch am Straßenrand auf mein Foto wartete.

summer-is-over-1

Ich frage mich gerade, was ich den ganzen Sommer über denn getan habe und warum ich nicht mehr Fotos von blühenden Sonnenblumen gemacht habe. Die Antwort darauf ist sehr einfach, es gab immer etwas zu tun und wenn es nichts zu tun gab, war mein Motivation nicht groß genug um Fotos zu machen.

Da ich immer wieder in solch ein fotografisches Motivationsloch falle, frage ich euch an dieser Stelle, wie ihr mit so etwas umgeht und wie ihr euch wieder motiviert bekommt. Ich habe schon des öfteren einfach mal die Kamera im Schrank liegen lassen und mir keine Fotos angeschaut oder Blogs gelesen, einfach um wirklich genügend Abstand zu finden und dadurch wieder motivert zu werden. Hat aber irgendwie nicht geholfen.

Wie macht ihr das? Was hilft euch, auch in der kalten Jahreszeit vor die Tür zu gehen und zu fotografieren?

linkTime – November 2012 – #1

Schon lange gab es keinen linkTime Beitrag mehr… Es fehlte mir etwas die Zeit die Artikel mit Leben zu füllen, doch diese Woche hat es funktioniert. Lasst euch von den Fotos und Beiträgen inspirieren. Und Achtung: nur noch ein paar Tage gibt es die Möglichkeit meinen Fotokalender für 2013 zu bestellen. Greift zu und verschönert eure Wohnung oder euren Arbeitsplatz mit ein paar Landschaftsfotos aus Wales.

Flickr Favoriten der Woche:

Linkschleuder:

  • Skulpturen gebaut aus Stiften? Ihr fragt euch, wie so etwas aussehen soll? Dann schaut euch das doch mal bei Jessica Drenk und Lionel Bawden an. Pencil Sculptures.
  • Was braucht man um ein Superhelden Foto zu erstellen? Laut Von Wong einen Wasserfall, ein asiatisches Model und ein 400mm Objektiv. Eine sehr schöne Doku, wie das Bild entstanden ist findet sich bei ISO1200.
  • Diego Fazio ist Künstler und arbeitet unter dem Künstlernamen DiegoKoi. Er zeichnet fotorealistische Bilder und seine Portraits können sich wirklich sehen lassen. Unglaublich wie detailgetreu diese sind.
  • Ihr liebt Langzeitaufnahmen? Dann solltet ihr euch mal die folgende Zusammenstellung von Fotos anschauen. Wirklich klasse, was man diesen Graufiltern so alles zaubern kann.
  • Kilian Schöneberger ist ein Fotograf aus Deutschland und zeigt atemberaubende Landschaftsaufnahmen. Trotz seiner Rot-Grün-Sehschwäche erstellt er wunderschöne, farbige Fotos. Anschauen lohnt sich.
  • Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie es in der Antarktis so ausschaut? Dann seht euch die Bilder und Szenen auf InFocus an.

Abenteuer Ozean – Unterwasserfotografie von David Hettich

Vergangenen Donnerstag war ich das erste Mal auf einem Vortrag eines National Geographic Fotografen. David Hettich hat in Tuttlingen sein Mammutprojekt “Abenteuer Ozean” vorgestellt, in dem er beeindruckende Fotos und Videos einer, den meisten von uns, verborgenen Welt gezeigt hat.

Das Projekt Abenteuer Ozean

David Hettich ist bereit seit seiner Kindheit fasziniert von Wasser und seit dem Jugendalter ebenso fasziniert von der Fotografie unter Wasser. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis er seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat und durch die Weltmeere zieht um der Menschheit diese unbekannten Orte und Landschaften näher zu bringen.

Mit seinem Projekt Abenteuer Ozean macht er genau das. Er zeigt uns allen diese unbekannte Welt und lässt uns eintauchen in die Faszination Unterwasserfotografie. David Hettich verbrachte Zeit seines Lebens über 2.000 Stunden unter Wasser und hat mehr als 100.000 Fotos und 250 Stunden Filmmaterial aufgenommen. Einen kleinen Ausschnitt davon präsentiert er auf der Projektwebseite, sowie den Büchern, DVDs und Vorträgen.

Ich selbst war sehr begeistert von seinem Vortrag und auch von seinen Fotos und Videos. Es gibt eine so große Artenvielfalt unter Wasser, von der wir Landratten kaum eine Ahnung haben. Ich finde deshalb die Arbeit von David Hettich so wichtig, da doch ein Großteil dieser schönen Unterwasserwelt unter anderem durch uns zerstört wird. Wenn jedoch mehr Leute davon wüssten, würden diese sich vielleicht auch mit der Vernichtung dieses Lebensraumes zurückhalten. Auch darauf macht er in seinem Vortrag immer wieder aufmerksam.

Besonders fasziniert war ich von den Bildern der Schildkröten und des größten Hais der Welt. Einfach nur atemberaubende Aufnahmen. Die zwei Stunden des Vortrages gingen vorbei wie nichts und ich hätte gerne noch weiter den Ausführungen gelauscht und noch mehr Eindrücke dieser Unterwasserwelt gesehen.

Für alle, die sich den Vortrag ebenfalls anschauen wollen, die können sich einen der folgenden Termine vormerken:

Mo 26.11. 19.30 Uhr CH-5400 Baden Aula Kantonsschule
Di 27.11. 19.30 Uhr CH-3110 Münsingen Schlossgut
Mi 28.11. 19.30 Uhr CH-9000 St. Gallen Centrum St. Mangen
Dezember 2012
Fr 7. Dezember 20 Uhr 73271 Holzmaden Urweltmuseum Hauff
So 9. Dezember 17 Uhr 76532 Baden-Baden Rantastic Kleinkunstbühne
Mo 10. Dezember 19.30 Uhr CH-8000 Zürich Volkshaus
Mi 12. Dezember 19.30 Uhr CH-8610 Uster Wagererhof
Januar 2013
Sa 5. Januar 69115 Heidelberg Wunderwelten-Festival
So 6. Januar 13.30 Uhr 70174 Stuttgart Lindenmuseum
Di 8. Januar 19.30 Uhr 34225 Baunatal Stadthalle
Di 15. Januar 20 Uhr 32584 Löhne Werretalhalle
Mi 16. Januar 19.30 Uhr 33775 Versmold CJD-Realschule
Do 17. Januar 20 Uhr 49808 Lingen Kino
Fr 18. Januar 19.30 Uhr 44339 Dortmund-Eving Hallenbad Eving
Sa 19. Januar 19 Uhr 49439 Steinfeld Oldenburg Don-Bosco-Schule
So 20. Januar 17 Uhr 86152 Augsburg Barbarasaal
Februar 2013
Fr 15. Februar 19.30 Uhr 79591 Eimeldingen G5 Forum
So 17. Februar 14 Uhr 85049 Ingolstadt Kolpinghaus
März 2013
Fr 1. März 20 Uhr 08371 Glauchau Sachsenlandhalle

Wer die Fotos und Hintergründe auch ohne Vortrag anschauen möchte, für den gibt es die Möglichkeit den Bildband* zu bestellen.

*Partnerlink: Bei einem Kauf bekomme ich eine kleine Provision, ihr zahlt keinen Cent mehr.

Fotografie – Apple – Design