Schlagwort-Archiv: Lightroom

Kostenloses Lightroom Preset: Summer Time

Bei einer meiner Radtouren hatte ich vor ein paar Tagen bereits ein paar Fotos zu Wäldern und Wiesen gezeigt. Die Bearbeitung dieser Bilder wurde ausschließlich in Lightroom 4 durchgeführt. Das Ergebnis hat mich so überzeugt, dass ich mir gleich ein Preset „Summer Time“ für ähnliche Aufnahmen gemacht habe.

Bei unserem letzten Spaziergang habe ich dann nochmals etwas gefunden woran ich das Preset ausprobieren wollte. Das Ergebnis dazu seht ihr unten. Das Preset basiert auf den Aufnahmen aus der Fuji x100s und den Fuji RAW-Files, es kann also sein, dass es bei anderen Kameras etwas anders aussieht.

Falls euch das Preset gefällt, könnt ihr es gerne hier kostenlos herunterladen.

Bearbeitet mit Summer Time:

summer-time-1

Vorher:

summer-time-2

 

linkTime – Mai 2012 – #3

Das lange Pfingstwochenende kommt mir gerade sehr gelegen. Endlich mal wieder Ruhe und sich in der neuen Wohnung einleben. Es hat alles schön Gestalt angenommen und wir fühlen uns nun wohl. Damit der Start in die neue Woche auch gut gelingt, gibt es heute wieder eine kleine Runde Inspiration mit der linkTime.

Flickr Favoriten der Woche:

Linkschleuder:

  • Drüben bei Michael gibt es zwei Lightroom DVDs zu gewinnen. Ich selbst finde Lightroom 4 klasse und kann es jedem für diesen Preis nur empfehlen! Egal ob Bildverwaltung oder Bildbearbeitung, beides ist super darin abgebildet.
  • Auf Kwerfeldein habe ich ein paar sehr kunstvolle Bilder mit Wasser gesehen. Markus Reugels setzt auf kräftige Farben und die Natur von Wassertropfen.
  • Andreas Levers gibt ein paar Tipps zur Bildbearbeitung in der Architekturfotografie. Einfache Schritte, die aber dennoch einiges an Aufwand bedeuten. Es wird jedoch deutlich, dass auch sehr kleine Details eine große Wirkung auf das Gesamtergebnis haben.
  • Felix Meyer beeindruckt immer wieder durch atemberaubende Fotografien. Zunächst war ich von seinen Architekturfotos hellauf begeistert. Seit kurzem widmet er sich aber auch zunehmend der Autofotografie und von den Audi A1 Fotos bin ich mehr als begeistert!
  • Wer noch mehr Autofotografie sehen möchte, der sollte sich auch mal das Portfolio von Frederic Schlosser anschauen. Wirklich genial was er dort so zeigt.
  • Da aller guten Dinge drei sind, gibt es noch ein weiteres interessantes Autoshooting von 1013mm. Von seinen BMW Bilder war ich bisher schon immer begeistert, aber den Ferrari hat er ebenfalls klasse in Szene gesetzt.
  • Wer eher auf zweideutige Bilder steht, der sollte sich mal diese kreativen Werbebilder bei Detailverliebt anschauen. Wirklich unterhaltsam!

Erste Schritte in Lightroom 4 nach der Beta

Ich hatte vor ein paar Wochen schon meine ersten Schritte in Lightroom 4 getan und dort ein paar kleine Funktionen mit Lightroom 3 verglichen. Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt hat Adobe die Betaphase verlassen und Lightroom 4* gibt es nun offiziell zu kaufen oder als Upgrade-Version. Ich selbst habe gleich zugeschlagen und vor wenigen Tagen kam das Paket nun auch an.

Lightroom 4 hat für mich in der Beta schon ein paar klasse Funktionen gehabt und diese wollte ich unbedingt in meinem Workflow nutzen. Dass Adobe die Betaphase so schnell verlässt hat mich sehr gefreut denn so kann ich vor allem neue Bilder mit den neuen Algorithmen von Lightroom 4 bearbeiten. Bei den älteren werde ich das eher nicht tun es sei denn ich will einen komplett neuen Look für ein Bild erstellen. Dieser Schritt kommt daher, dass ich festgestellt habe, dass wenn ich ältere Bilder auf die neuen Algorithmen konvertiere einige Einstellungen verloren gehen und die ganzen Einstellungen dann nicht mehr passen. Die Bilder sehen einfach anders aus, deshalb werde ich auch überwiegend nur neue oder unbearbeitete alte Bilder in Lightroom 4 bearbeiten.

Bisher hatte ich mir lediglich das Entwickelnmodul von Lightroom angeschaut und das war auch mein Hauptfokus für das Upgrade. Jedoch möchte ich in den nächsten Tagen auch unbedingt das GPS-Modul und das Fotobuch-Modul ausprobieren. Ich bin schon ganz gespannt wie Adobe diese Dinge gelöst hat und werde euch sobald es geht davon berichten!

Habt ihr auch schon auf Lightroom 4 aktualisiert? Wenn ja welche Funktionen gefallen/missfallen euch?

*Affiliatelink: Mit einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision, du zahlst nicht mehr!

Vergleich des Entwicklungsmoduls von Lightroom 3 zu Lightroom 4 Beta

Seit vergangener Woche ist es möglich die Lightroom 4 Beta herunterzuladen. Da ich erst vor kurzem Paddys Buch zu Lightroom 3 gelesen hatte, war ich wieder mal richtig angefixt und wollte unbedingt ein paar Bilder bearbeiten. Da ich keine unbearbeiteten Bilder zur Hand hatte, erstellte ich kurzerhand das Danbo Smarties Bild. Dieses dient auch in diesem Beitrag als Vergleich zwischen Lightroom 3 und der Lightroom 4 Beta.

Was will ich in dem Vergleich zeigen?

Zunächst bin ich immer wieder glücklich, wenn ich neue Dinge ausprobieren kann und einen direkten Vergleich zu einem Vorgänger ziehen kann. Sei das nun ein Buch, ein Objektiv oder eine Software. Als ich dann Lust hatte mal wieder mit Lightroom tätig zu werden, dachte ich mir warum nicht mal vergleichen, was dabei herauskommt, wenn man die gleichen Einstellungen in Lightroom 3 und Lightroom 4 Beta durchführt. Es hat mich einfach interessiert, ob es gravierende Unterschiede gibt oder ob die Veränderungen nur minimal sind, schließlich überlegt man sich ja auch, ob man seine Lightroomversion upgraden soll, wenn die finale Version erscheint.

Wie habe ich den Vergleich durchgeführt?

Zunächst habe ich das Ausgangsbild in beide Lightroomkataloge geladen. Anschließend habe ich in beiden Entwicklungsmodulen die gleichen Einstellungen vorgenommen. Danach habe ich mir die Neuerungen im Entwicklungsmodul der Lightroom 4 Beta angeschaut und dort das neuere Kameraprofil ausgewählt, wodurch sich auch gleich die Regler im Reiter „Grundeinstellungen“ geändert haben. Ebenfalls geändert haben sich die Regler auch beim „Verlaufswerkzeug“ nach der Umstellung des Kameraprofils. Als letzte Neuerung habe ich dann noch die Gradationskurven für die einzelnen Farbkanäle ausprobiert, und so ein Cross Processing in Lightroom durchgeführt.

Damit ich hier nicht ewig nur Screenshots der Einstellungen posten muss, habe ich einfach mal zu jedem Bild das entsprechene Preset zum Download hinzugefügt. Hierbei solltet ihr beachten, dass die Presets aus Lightroom 4 Beta nicht unbedingt in Lightroom 3 funktionieren, da es dort die Kameraprofile und diverse Regler nicht gibt. Die Unterschiede bzw. Neuerungen könnt ihr als Screenshot bei Punkt 4 und Punkt 5 sehen.

1. Das Ausgangsbild:

orig_smarties

2. Das Ergebnis in Lightroom 3:

lr3_smarties

Im Entwickelnmodul wurden die folgenden Reiter gepflegt:

  • Grundeinstellungen
  • Gradationskurven
  • Teiltonung
  • Details
  • Objektivkorrekturen
  • Effekte
  • Kamerakalibrierung
  • Verlaufswerkzeug
  • Freistellungswerkzeug

Welche Einstellungen genau vorgenommen wurden könnt ihr dem Preset für Lightroom 3 entnehmen: Download

3. Das Ergebnis in Lightroom 4 Beta mit dem Kameraprofil von 2010:

lr4_smarties_cameraprofile2010

In diesem Bild wurden genau die selben Einstellungen vorgenommen, wie bei Ergebnis 2. Einziger Unterschied ist hier, dass es sich um eine Bearbeitung in Lightroom 4 Beta handelt. Wie ihr sehen könnt gibt es schon kleiner Unterschiede in den Ergebnissen (z.B. Lichter, Kontrast)

Welche Einstellungen genau vorgenommen wurden könnt ihr dem Preset für Lightroom 4 Beta entnehmen: Download

4. Das Ergebnis in Lightroom 4 Beta mit dem Kameraprofil von 2012:

lr4_smarties_cameraprofile2012

Mit der Einstellung für das Kameraprofil aus 2012 haben sich die Regler in den Grundeinstellungen und dem Verlaufswerkzeug geändert. Dadurch konnte ich gezieltere Anpassungen machen und ich finde hier sieht man nun schon einen deutlichen Unterschied zu dem Ergebnis aus Lightroom 3, sowie zu dem aus Lightroom 4 Beta mit dem Kameraprofil aus 2010.

Die folgenden Einstellungen wurden hier in den Grundeinstellungen und dem Verlaufswerkzeug vorgenommen:

Grundeinstellungen

ishot-37

Verlauf von oben zur Tischkante

ishot-38

Verlauf von unten zur Smartiesschachtel

ishot-39

Alle weiteren Einstellungen wurden so gelassen wie in den vorherigen Beispielen auch. Das Preset für Lightroom 4 Beta zum Ergebnis 4: Download

5. Das Ergebnis in Lightroom 4 Beta mit Cross Processing:

lr4_smarties_cross

Als zusätzliche Erweiterung zu Ergebnis 4 habe ich hier noch die Funktion des Cross Processing in Lightroom 4 Beta ausprobiert. Dabei kann man die jeweiligen Gradationskurven der Farbkanäle einzeln verändern, was bisher in Lightroom nicht möglich war. Mir gefällt das Ergebnis so deutlich besser und den Weg über Photoshop habe ich mir gespart.

Folgende Einstellungen wurden in den jeweiligen Gradationskurven vorgenommen:

Rot

ishot-40

Blau

ishot-42

Grün

ishot-41

Wer sich das ganze in seiner Betaversion von Lightroom 4 auch anschauen möchte, der findet das Preset hier: Download

Und hier die Bilder nochmal als Vergleich in Galeriefunktion (Klick macht groß)

Fazit aus dem Vergleich:

Wie ihr seht hat sich schon an den Algorithmen in dem Entwicklungsmodul von Lightroom 4 Beta etwas getan, ansonsten wären die Ergebnisse 2 und 3 identisch. Vor allem konnte ich große Änderungen beim Klarheitsregler feststellen. Er reagiert nicht mehr so aggressiv und erzeugt weniger Halos, was ich sehr positiv finde, da es in Lightroom 3 doch sehr schnell zu einer Halobildung kam (zumindest in meinen Danbo Bildern).

Ganz toll finde ich die Neugestaltung der Grundeinstellungen, sowie den Reglern bei den Verlaufseinstellungen. Ich komme mit den Reglern der Lightroom 4 Beta um einiges besser zurecht, da ich finde, dass sich das Bild gezielter bearbeiten lässt. Vielleicht bin ich aber auch einfach noch nicht dahinter gekommen, wie die Regler in Lightroom 3 genau funktionieren 🙂 Unter den Begrifflichkeiten „Tiefen“, „Lichter“ und „Weiß“ kann ich mir aber einfach mehr Vorstellen, als unter „Wiederherstellung“, „Aufhelllicht“ und „Helligkeit“.

Was mich besonders erfreut ist, dass Adobe mit Lightroom 4 die Gradationskurven für die jeweligen Farbkanäle integriert hat. Bisher hatte ich immer einen Umweg über Photoshop genommen um schnell zu einem Cross-Processing-Ergebnis zu gelangen. Es geht sicherlich auch mit Lightroom 3 solch ein Ergebnis zu erzeugen, aber irgendwie scheine ich diese Fähigkeit nicht zu beherrschen. Umso mehr warte ich nun darauf, dass Lightroom 4 als finale Version fertiggestellt wird, denn das ist für mich eine tolle Neuerung.

Für meine Leser:

Achja für die, die es in meinem letzten Post vielleicht noch nicht gelesen haben. Ich würde mich sehr freuen, wenn einer den Look aus Ergebnis 5 mit Lightroom 3 nachstellen könnte. Mich würde es wirklich interessieren, wie man eine Art Cross-Processing so in Lightroom 3 hinbekommt. Das Preset dazu dürft ihr gerne in den Kommentaren als Link verknüpfen, sowie ein Link zum Ergebnis.

Original (NEF) herunterladen

Wie sieht es bei euch aus? Welche Neuerungen gefallen euch in Lightroom 4? Was vermisst ihr noch? Weshalb würdet ihr ein Upgrade durchführen?

Danbos Smarties sind leer…

Es gibt wieder neuen Danbo Content. Ich weiß, einige von euch wollen sicherlich auch mal wieder andere Bilder sehen, wie nur die von meinem kleinen Danbo, aber er hat es mir echt angetan. Und da ich die letzten Tage sowieso nicht viel machen kann aufgrund eines dicken Knöchels mit dem ich kaum laufen kann, habe ich mal wieder ein bisschen mit meinem kleinen Danbo experimentiert.

Dieses Mal wollte Danbo ein paar Smarties essen, doch leider musste er feststellen, dass seine Smartiesschachtel schon leer war. Das hat ihn ganz traurig gemacht und er wollte dann nicht länger fotografiert werden 😉 Einen Schnappschuss habe ich dann aber doch gemacht.

danbo-smarties-1

Nikon D700 | Nikon 35 mm | f/1.8 | 1/40 s | ISO 800

Zum Lichtaufbau gibt es nicht viel zu sagen. Die einzige Lichtquelle waren die zwei Fenster im Hintergrund, durch die viel Tageslicht hereinkam. Der Rest ist die Nachbearbeitung in Lightroom 4, schließlich wollte ich auch mal ein paar neue Funktionen ausprobieren. Welche Funktionen mir bei der Bearbeitung des Bildes oben besonders zugesagt haben, folgt demnächst in einem separaten Post. Dort werde ich euch auch darum bitten, den Look des Bildes mit den Lightroom 3 Funktionen nachzustellen. Mir ist es bis jetzt noch nicht ganz gelungen.

Wer schon mal etwas experimentieren möchte, der kann sich die Datei (NEF) gerne hier herunterladen.