Schlagwort-Archiv: Fotografie

Fotografie-Blog-Bühne: 100 Blogs waren dabei

Vor einigen Wochen wurde die Aktion „Fotografie-Blog-Bühne“ von Michael gestartet. Nachdem nun doch sehr viele Blogs daran teilgenommen haben, hat sich jetzt der Vorgang gelüftet und alle Blogs sind in einem Auswertungsartikel zusammengefasst. Ich bin fasziniert, wie viele daran teilgenommen haben und habe schon den ein oder anderen Blog mehr in meinem Feedreader. Anbei findet ihr die Auflistung (ohne jegliche Wertung).

Weiterlesen

5 Möglichkeiten die Schwarzweiß Fotografie zu erlernen

Vor einiger Zeit habe ich bei Wolfgang im Rahmen einer Blogaktion die Frage gestellt, wie ich mich mit einem neuen Genre oder einer neuen Technik auseinander setze und welche Tipps er hierfür hat. Konkret ging es darum, dass ich Wege kennenlernen wollte, wie ich mich vielleicht besser dem Thema Schwarzweiß Fotografie annähern kann. Er hat in seinem Beitrag viele Tipps aufgelistet und ich möchte gerne auch ein paar davon hier aufgreifen.

Doch zunächst möchte ich mich bei Wolfgang dafür bedanken, dass er sich die Zeit genommen hat mir so ausführlich zu antworten. Ich habe nun schon ein paar Anregungen gefunden und werde diese Monat für Monat verfolgen. Denn ich sehe das auch so wie er, dass Selbstzufriedenheit der erste Schritt Rückwärts ist. Es gibt immer noch etwas Neues zu entdecken und zu lernen, egal wie viel man schon weiß.

Weiterlesen

Vorhang auf zur Fotografie Blog Bühne

Michael von Fotografr hat in einer Aktion dazu aufgerufen sich und seinen Fotografie Blog vorzustellen. Das Ganze läuft unter dem Aspekt der Fotografie Blog Bühne. In der Vergangenheit gab es schon öfters solche Aktionen, bei denen sich verschiedene Blogs vorstellten und man ein kleines Abbild aller Fotografie Blogs zusammenfassen wollte. Da jedes Jahr ein paar Blogs sterben und neue geboren werden, finde ich solche Aktionen immer sehr interessant. Bisher hatte ich noch nie wirklich daran teilgenommen, aber auf die Fotografie Blog Bühne wollte ich dann doch 🙂

Weiterlesen

Ergebnisse der Blogparade: Was fasziniert dich an Fotografie?

Meine erste Blogparade ist nun beendet und ich bin begeistert von der regen Teilnahme. Insgesamt haben 13 Personen teilgenommen, einige sogar das erste Mal an einer Blogparade. Es freut mich, dass ihr mitgemacht habt und es war sehr interessant zu lesen, was euch an der Fotografie fasziniert.

So geht es einigen von euch vor allem um das Festhalten von Erinnerungen. Auch als Ausgleich zum stressigen Alltag sehen viele die Fotografie. Oder auch einfach nur die Inspiration die es heutzutage im Internet gibt, fasziniert viele von diesem wundervollen Hobby.

Ich hoffe ihr alle hattet Spaß an der Teilnahme. Für diejenigen, die nochmals alle Beiträge lesen wollen, gibt es hier die Übersicht der Teilnehmer:

Blogparade: Was fasziniert mich an der Fotografie?

Noch bis zum 13. September läuft meine Blogparade: Was fasziniert dich an der Fotografie? Da möchte ich selbst natürlich nicht fehlen und euch meine Ansichten zur Fasziniation Fotografie gerne näher bringen.

Für mich ist Fotografie aus jeglicher Hinsicht faszinierend. Sowohl das Unterwegssein mit der Kamera, die Bildbearbeitung hinterher oder auch das schmökern im Netz ist für mich faszinierend. Doch fangen wir mit dem wichtigsten an, dem selbst Fotografieren.

Für mich ist das Fotografieren an sich einfach nur entspannend. Es gibt so viele Dinge auf der Welt und in meiner unmittelbaren Umgebung, die ich gerne festhalten möchte. Auch wenn schon viele andere diese Dinge und Orte aufgenommen haben, so habe ich es noch nicht getan und meine Perspektive ist dann doch auch nochmal etwas anders. Jeder Mensch sieht die Welt anders und bannt sie so auch anders auf das Foto. Das experimentieren mit der Kamera macht mir genausoviel Spaß wie gezielte Projekte auf die ich mich konzentriere. Es ist einfach eine Ablenkung aus dem Arbeitsalltag und für mich eine Bereicherung meines Lebens, alles auf Fotos festzuhalten. Das geht einigen vielleicht auf die Nerven, aber in ein paar Jahren blicke ich gerne nochmals auf diese Augenblicke des Erlebten zurück.

dresden Dorint Hotel

Nachdem ich die Fotos dann gemacht habe, fasziniert mich ebenfalls die Bearbeitung dieser. Es gibt unzählige Möglichkeiten ein Bild zu bearbeiten und je nach Bearbeitung wirkt das Bild auch ganz unterschiedlich. Es freut mich immer wieder in meinem Archiv herumzusuchen und bereits bearbeitete Bilder nochmals ganz anders zu bearbeiten. Es ist schon interessant, was man alles aus einem Bild machen kann.

im-gruenen-4

Und zu guter letzt bin ich dankbar für das Internet und die vielen Blogs und Fotoplattformen. Dort gibt es so viele Fotografen bzw. Fotos, die einem noch weiter die Augen öffnen. Dadurch lerne ich immer wieder neue Orte kennen, die ich dann selbst auch gerne mal besuchen möchte. Oder ich sehe eine neue Art der Bildbearbeitung welche ich ausprobieren will. Oder ich schaue mir einfach andere Perspektiven auf die gleichen Motive an und versuche zu verstehen, warum jemand diese Motive genau so aufgenommen hat.

Alles an der Fotografie ist für mich faszinierend und ich bin froh, dass ich dieses Hobby für mich entdeckt habe. Zwar fotografiere ich nicht so oft, wie ich es mir häufig erträume, aber das liegt wahrscheinlich eher daran, dass ich mich gerade bei schlechterem Wetter nicht dazu überwinden kann.

Und was fasziniert dich an der Fotografie? Mach doch mit bei meiner Blogparade!