linkTime – Mai 2013 – #3

Der Mai neigt sich nun dem Ende entgegen und so langsam könnte dies auch mal mit dem Winter bzw. den kalten Temperaturen und dem Regen passieren. Es ist einfach nur betrübend dieses Wetter Tag ein, Tag aus zu sehen. Wenigstens kann man sich immer wieder in andere Welten flüchten, auch wenn es nur für ein paar Minuten am Tag auf Flickr oder anderen Inspirationsplattformen ist. Ich hoffe ich kann euch auch diese Woche aus dem Alltag entziehen und euch das schlechte Wetter vergessen lassen mit der linkTime.

Flickr Favoriten der Woche:

Xianglufeng Let me flip off the camera Minimalist Te Hoho Rock Paper Thin Walls The Edit Station

Angela Chen Old paths Give in Hunting Dog Beomseom Fish Market

Only in My place Humbleness Compostelle Golden Light... Velorbis Cuban Charm

Linkschleuder:

  • Seit ein paar Wochen bin ich ja ein richtiger Fan der Fuji spiegellosen Kameras geworden. Bei 500px bin ich auf eine tolle Serie an Fotos gestoßen, bei denen Gerald immer nur die X-Pro1 im Einsatz hatte. Ist zwar nicht ganz mein Modell, aber ich hatte vor Monaten auch öfters mit dieser geliebäugelt und mich aber dann doch für die Fuji X100s entschieden.
  • Miniaturfotografie gab es schon ein paar Mal hier in der linkTime und auf dem Blog. Ich finde solche Fotos einfach sehr ansprechend und inspirierend. Es ist ein anderer Betrachtungswinkel. Deshalb habe ich mich sehr gefreut als ich auf diese Fotos von Zev alias Fiddle Oak, einem 14 Jährigen Fotoenthusiasten, gestoßen bin.
  • Bei Kwerfeldein gibt es seit einigen Wochen eine tolle Artikelserie “Fotogenes Deutschland“. Ich lese diese Beiträge mit größter Freude, denn es zeigt, dass es gar nicht immer ein anderes Land sein muss für tolle Landschaftsfotos. Auch Deutschland hat eine Menge zu bieten und die Gebiete sind mit wenigen Mitteln zu erreichen, auch mal als Spontantrip am Wochenende.
  • Ich liebe ja nicht nur Fotos und Videos sondern auch Zeichnungen. Von den Bleistiftzeichnungen von Franco Clun bin ich besonders begeistert. Sehr detailreich und es sieht kaum nach einer Zeichnung aus.
  • Zum Abschluss dieser Woche gibt es noch ein tolles Timelapse, wie eine Zeichnung entsteht. Viel Spaß dabei:

Raus hier…

Die letzten Wochen waren meist immer von dem selben Alltagstrott geprägt: Aufstehen, Arbeiten, Essen, Lesen/Surfen/Fernsehen, Schlafen, Aufstehen… Tag ein Tag aus meistens nichts anderes. Keine Abwechslung, keine Unternehmungen, nichts! Das Wetter war fast immer mies und es kommt einem vor als wäre es März und nicht Mai. Da Vicky und ich darauf keine Lust mehr hatten, sind wir spontan vergangenes Wochenende nach Stuttgart gefahren um einfach einen Tapetenwechsel zu haben.

stuttgart-3

Wir hatten Glück und das Wetter hat einigermaßen mitgespielt, zumindest war es trocken! Wir sind also ein bisschen durch Stuttgart gelaufen, waren ein bisschen shoppen und haben das Wochenende einfach mal anders genossen. Da wir nichts bestimmtes geplant hatten sind wir einfach in der Innenstadt herumgelaufen und haben dem Treiben zugeschaut. Natürlich konnte ich Vicky nicht davon abhalten auch den ein oder anderen Laden aufzusuchen, aber das war ja auch so gedacht. Shoppen macht in Tuttlingen schließlich nicht so viel Spaß.

stuttgart-1

Nachdem wir die Shoppingmeile hoch und runter gelaufen sind, haben wir uns ein bisschen in den Seitenstraßen und Parallelstraßen dazu getummelt. Ich selbst war immer auf der Suche nach Fotomotiven denn schließlich konnte ich es mir nicht verkneifen meine Fuji X100s mit zu nehmen. Zufällig sind wir dann auf ein Antiquariat gestoßen welches zunächst etwas unscheinbar war. Als wir dann in dem Laden drin waren, war ich überwältigt. So eine herrliche Stöberbibliothek habe ich schon lange nicht mehr gesehen und ich finde solche Läden haben einen ganz besonderen Charme. Ich finde es sehr gemütlich und könnte mir sofort ein Buch schnappen und mich darin vertiefen. Es ist einfach etwas anderes als in diesen modernen Buchläden wo man keine Ruhe findet und die Regale nicht so ansprechend sind.

stuttgart-2

Nachdem wir dann unsere gefühlten 20 Kilometer zu Fuß hinter uns hatten, wurden wir ganz schon hungrig und sind auf die Suche nach etwas essbarem gegangen. Am Tag zuvor hatten wir einen super Chinesen in Feuerbach gefunden. Zur Abwechslung sollte es also dann doch etwas anderes sein. Neben einem Monsterdönerspieß haben wir noch diese kleine Burgerbude entdeckt, wobei dort sehr viel los war. Wir haben uns dann also gegen das Fast Food entschieden und sind dann doch ein Steack essen gegangen. Leider war die Portion im Maredo nicht ganz so viel und auch nicht wirklich berauschend, aber nun sind wir wenigstens um diese Erfahrung reicher.

stuttgart-4

Alles in allem war es ein gelungenes Wochenende und es gab wieder neuen Elan. Der Alltag ist zwar wieder zurückgekehrt aber irgendwie ist es nicht mehr ganz so ein Alltagstrott. Und ich bin auch wieder motivierter zu Bloggen, Fotografieren und meinen Ideen freien Lauf zu lassen. Ich kann es also jedem nur empfehlen einfach mal spontan die Sachen zu packen und einen Kurztrip zu unternehmen.

 

linkTime – Mai 2013 – #2

Flickr  hat sein Design geändert! Daher gibt es heute eine Flickr Special linkTime. Ich selbst bin seit mehreren Jahren schon auf Flickr unterwegs, habe den Dienst aber wenig genutzt um Fotos zu teilen. Irgendwie habe ich das immer vergessen :-) Aber dennoch findet ihr mich auch dort und könnt mich gerne zu euren Kontakten hinzufügen.

Flickr Special der linkTime:

Laughter... Version... Serge I See everything All Stars Silhouette of Surfers

Erica Makro Lake Tahoe What is your favorite Blur song Cambridge, UK The black look

St. Mary's Island Play Me a song Old woman Arctic Light A Dandy Morning Durdle Door

Das neue Flickr Design:

Mir persönlich sagt das neue Design von Flickr sehr zu. Vielleicht auch deshalb weil ich selbst mal ein ähnliches auf meinem Blog verwendet habe. Aber man erkennt klar, dass die Fotos nun wieder mehr in den Fokus rücken und das drum herum weniger wurde. Mir persönlich sagt das sehr zu, da ich so noch schneller eine Vielzahl an Fotos finden kann die mich inspirieren. In der Vergangenheit war das teilweise sehr zäh und mühsam, aber die letzten Flickr-Favoriten konnte ich schon mit Hilfe des neuen Designs entdecken.

flickr new design

Mehr Speicher für mehr Fotos:

Mit dem Redesign spendierte Flickr seinen Nutzern auch mehr Speicherplatz. Es stehen jedem Nutzer nun 1 Terabyte Speicherplatz zur Verfügung, was für eine Menge Fotos reichen sollte. Vielleicht bekommen wir so in Zukunft auch noch besser aufgelöste Fotos auf der Plattform zu sehen.

Ich für meinen Teil weiß gar nicht, wie ich das Terabyte je voll bekommen soll. Erstens lade ich relativ wenige Fotos hoch und zweitens habe ich aktuell nicht mal so viel Fotos auf meiner Platte damit ich den Platz ausschöpfen könnte. Aber ich bin ja auch nicht wirklich ein Poweruser!

Wie gefällt euch das Redesign?

Vicky – Portrait in der Stadt

Vergangenes Wochenende waren Vicky und ich ein bisschen in der Stadt unterwegs. Dort gab es ein kleines Gauklerfest mit verschiedenen Bühnen und Artisten. Das Fest an sich hat uns eigentlich weniger interessiert, aber wir wollten einfach ein bisschen durch Tuttlingen schlendern.

Da ich schon lange keine Fotos mehr von Vicky gemacht hab, sind wir an einem Ladengeschäft stehen geblieben und es gab mal wieder ein Portrait, welches mir sehr gut gefällt. Nicht zuletzt war dieses Portrait der Startpunkt für Faces-of-Strangers, wobei Vicky für mich natürlich nicht wirklich ein Fremder Mensch ist.

Ich finde solche Art von Portraits sehr schön, ein bisschen Spiegelung auf der einen Seite und alles schön verschwommen im Hintergrund. Ich kann es kaum erwarten demnächst noch weitere solche Portraits auch von fremden Personen zu machen. Also wundert euch nicht, wenn euch auf einmal so ein komischer Typ mit ner Retrokamera anquatscht. Könnte sein, dass ich das bin :-)

Da ich mir bezüglich eines Looks noch nicht ganz sicher bin, wollte ich von euch wissen, welches der beiden Fotos ihr von der Bearbeitung her besser findet bzw. welches euch eher zusagt. Ich finde beide toll und kann mich nicht wirklich entscheiden.

linkTime – Mai 2013 – #1

Alles neu macht der Mai, so eine Redensart. Beim Wetter hat das leider noch nicht viel geholfen. Allerdings gab es bei mir ein paar Neuerungen sowohl persönlich, als auch fotografisch.

Persönlich habe ich mich endlich für den 10 km Lauf beim Tuttlinger Run&Fun Wochenende angemeldet. Als Trainingsmotivation höre ich die monatlichen Best-Running-Songs von Joggen-macht-Spaß. Ebenfalls habe ich mir einen Wunsch erfüllt und mir ein Singlespeed Fahrrad bestellt, sobald das da ist gibt es ein paar Fotos. Allerdings muss ich hierfür noch ein paar Tage warten.

Fotografisch habe ich mich dazu entschlossen ein Fotoprojekt mit meiner Fuji X100s zu machen – Faces of Strangers. Einigen sind diese Projekte bestimmt bekannt, ich selbst habe so eines aber noch nicht durchgeführt. Weitere Informationen zu dem Projekt findet ihr auf der englischsprachigen Website. So nun aber genug geschrieben, viel Spaß mit der Inspiration der linkTime im Mai.

Flickr Favoriten der Woche:

Babushka Cloudy Sunset A colourful kiss Chennai Holi Chef Ageng Baron Canoes at Sunset

shopping Girl Beach Life Kvassheim Scille The other west coast

Street Life Fuji Hand Kiss NYC #26 Seascape Modeling and commuting

Linkschleuder:

  • Die Bretagne ist ein Ziel, welches ich in den nächsten Jahren unbedingt mit dem Foto bereisen möchte. Nicht zuletzt hat mich Mathias Rehberg wieder auf diesen Gedanken gemacht. Er zeigt bei Kwerfeldein seine Tour durch die Bretagne.
  • Ich bin schon lange begeistert von den Hochzeitsfotos, die Julia so erstellt. Mit der Serie von Anke & Dirk hat sie mich aber noch mehr begeistert. Es gibt dort kein Bild, welches mir nicht gefällt!
  • Jack Daly hat ein tolles Projekt gestartet. Dabei portraitiert er Menschen mit deren Leidenschaft. Einfach nur klasse was er dort festhält.
  • Stilllife ist ein Genre in dem ich bisher noch nie so warm wurde. Wenn ich jedoch solche Stilllife Fotos sehe, dann bin ich wieder Feuer & Flamme und würde am liebsten gleich selbst solche Fotos machen. Einfach nur inspirierend.
  • Ein Tisch benötigt jeder Haushalt heutzutage. Wieso nicht mal etwas ausgefallenes machen und den Tisch aus Lego bauen. Sieht irgendwie lustig aus. Ich hoffe er ist auch stabil!

Fotografie – Apple – Design