Stöckchen: Liebster Blog Award

Vor ein paar Tagen hat mich Nobsta angeschrieben und meinen Blog in seinem „Liebsten Blog Award“ Beitrag empfohlen. An sich finde ich solche Blogparaden immer wieder interessant und lese gerne die Antworten zu den gestellten Fragen. Vor allem, weil ich durch die Verlinkungen und Empfehlungen immer wieder von ganz neuen Blogs erfahre die zum Teil dann auch in meinen Feedreader wandern.

  1. Was motiviert dich zum Schreiben/Bloggen?

    Ich möchte gerne das was ich tue irgendwie festhalten. Zu oft passiert es mir, dass ich etwas mache was mir gefallen hat und nach einiger Zeit kann ich mich nicht mehr daran erinnern bzw. verschwinden Teile davon aus meiner Erinnerung.

    Das Bloggen ist für mich wie eine Art Tagebuch in dem ich Dinge festhalte die ich für mich festhalten will und die ich gerne mit anderen Leuten teilen möchte.

    Je mehr Interaktion und Austausch auf dem Blog herrscht, desto mehr motiviert mich das dann auch noch mal nachzulegen. Es freut mich wenn auch andere Spaß an meinen Artikeln haben.

  2. Woher nimmst du deine Inspiration?

    Die Inspiration zum Bloggen kommt einerseits durch die Fotografie und Bildbearbeitung, aber auch durch den Konsum von anderen Blogs oder der täglichen Erfahrung die ich mache. Ich probiere gerne Dinge aus und versuche gesehene Dinge zu adaptieren und für mich anzupassen, egal ob im Hobby oder im Beruf.

  3. Was ist dein liebster eigener Blogeintrag?

    Für mich definitiv der Rückblick bzw. Überblick zu meiner Fotoreise nach Wales. Ich schaue mir auch heute immer noch die Bilder von damals an und erfreue mich jedes mal aufs Neue, wenn ich etwas anderes sehe und die Erinnerungen zurück kommen.

  4. Was war der schönste Blogeintrag, den du in den letzten zwei Monaten gelesen/gesehen hast?

    Weiß ich nicht mehr. Ich lese zu viele Blogeinträge und merke mir das leider nicht wo ich was gelesen habe 🙁

  5. Warum ein Blog und kein Vlog?

    Ich bin (noch) kein Mensch, der gerne vor eine Kamera steht oder gerne Videos aufnimmt. Ich mag es Texte zu schreiben und Bilder zu zeigen. Hin und wieder gibt es auch mal ein Video, aber nur wenn ich zeigen möchte, wie ich z.B. ein Bild bearbeitet habe von Anfang bis Ende.

  6. Wie ist dein Blogname entstanden?

    Dazu muss man sagen, dass ich zwei Blogs betreibe.

    Die Namensgebung für diesen Blog scheint offensichtlich, zu Beginn war ich mir einfach noch nicht im klaren worüber ich schreiben will, deshalb ist er so allgemein und ohne Fotografie Bezug.

    Wie mein anderer Blog zu seinem Namen „Coffee In Office“ kam, erfahrt ihr in dem Startbeitrag.

  7. Wie wichtig ist dir Musik?

    Musik ist für mich sehr wichtig. Sie durchbricht die Ruhe und führt bei mir je nach Musikrichtung zu unterschiedlichen Reaktionen und Stimmungen. Manchmal ist Musik für mich Inspiration, manchmal nutze ich sie nur um mich zu fokussieren und zu konzentrieren und manchmal dient sie einfach nur als Stimmunsmacher.

  8. Wie würde der folgende Satz bei dir enden?

    “Grau hängt die Wolkendecke über mir, die Krähen fliegen tief und …“

    … dann kommt am Horizont ein fröhlich pfeifender Jung’ und lässt die Sonne strahlen.

  9. Hast du ein Lieblingszitat und wenn ja, welches?

    Es gibt so viele tolle Zitate und ich tue mir schwer ein Lieblingszitat auszuwählen. Aber folgendes gefällt mir sehr gut:

    „Wenn du es nicht versuchst, wirst du nie wissen, ob du es kannst“ – Hans Kammerlander

  10. Was macht dich glücklich?
    Jeden Tag aufs neue die Welt zu erleben.
  11. Was schätzt du an den Blogs, die du gleich nominieren wirst?
    • https://www.ddpix.de/: Seit ich in Dresden war gefällt mir der Blog von DDpix immer mehr. Es ist schön die Bilder aus Dresden zu sehen und es gibt immer wieder hilfreiche Fotografie Tipps.
    • http://www.sandbox-photos.com/: Aus dem Schwabenländle und immer wieder gut für meine Inspiration. Mir gefällt der Bildstil sehr gut.
    • http://zenhabits.net/: Tipps zur Produktivität, dem entspannten Leben und vielem mehr finde ich immer wieder bei Zen Habits.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.