Smartphone Apps zur Bildbearbeitung?

Heutzutage hat es fast jeder in der Hand oder in der Tasche, ein Smartphone. Egal ob Android, Windows Phone oder iOS – für alle Plattformen gibt es eine Menge Apps.

Da ich immer wieder gerne neue Dinge ausprobiere, habe ich mir die ein oder andere App zur Bildbearbeitung angeschaut und möchte hier ein paar Vor- und Nachteile dieser aufführen. Da ich bekennender Apple Jünger bin, kann ich jedoch nur in ein paar Apps von iOS Einblicke geben.

Doch weshalb wollte ich hier ausprobieren was ich so unterwegs alles machen kann? Mit der Fuji X-T1 ist es ein Leichtes die geschossenen Fotos mit der Cam Remote App auf das iPhone oder iPad zu laden. Und da ich gerne meine Bilder bearbeite ist dies ein leichtes Reiseequipment um schon vor Ort ein paar tolle Ergebnisse zu produzieren. Diese wiederum lassen sich dann sehr einfach und schnell zu einem Druckdienstleister wie z.b. zu www.posterxxl.de hochladen und wenn man Glück hat, hält man das gedruckte Urlaubsfoto gleich nach dem Urlaub in Großformat in der Hand.

Welche Apps zur Bildbearbeitung habe ich mir angeschaut?

Ich habe mir mehr oder weniger drei Apps ausgesucht, die ich miteinander verglichen habe. Es gibt noch viel mehr, aber die Zeit in der ich testen wollte war begrenzt und daher wollte ich mich auf eine geringe Anzahl beschränken. Mit dabei waren Luminance, Photoshop Express und Snapseed.

In den folgenden Abschnitten möchte ich euch meine Meinung zu folgenden Punkten innerhalb der jeweiligen App darstellen:

  • Möglichkeiten zur Bildbearbeitung
  • Handhabung und Bedienung der App
  • Zeitaufwand bis zu einem vernünftigen Ergebnis

Werbung

Luminance

Die Smartphone App Luminance ist eine sehr umfangreiche App. Allein in der Filterkategorie „FX“ stehen einem ca. 20 vorgefertige Filter zur Verfügung. Egal ob Retro oder Schwarzweiß, es ist für alle Fans etwas dabei.

Wer dann so wie ich gerne auch mal noch an ein paar Reglern drehen möchte um das Letzte aus seinem Bild rauszukitzeln, der hat nochmals 10 Regler mit denen die meisten zur Bildbearbeitung notwendigen Funktionen eingestellt werden können.

Leider ist das Hinzufügen der Regler und die Abstimmung dieser für mich etwas umständlich aber das ist eine rein subjektive Wahrnehmung. Viele kommen mit der App total klar.

Eines der besten Features für mich bei dieser App war die „Uhr“. Über diese lassen sich alle bisher durchgeführten Aktionen als Historie auflisten und man kann zu der gewünschten Einstellung zurückgehen und so getätigte Anpassungen nochmals zurückdrehen. Das entspricht  in etwa dem Verhalten aus Adobe Lightroom* oder Photoshop.

Bis zu einem akzeptablen Endergebnis dauert es meist nicht lange, wobei ich hierbei häufig nur auf die vorgefertigten Filter zurückgegriffen habe, da ich wie gesagt mit den Reglern nicht so klar kam.

Photoshop Express

Eine der wohl umfangreichsten Apps ist der kleine Ableger von Photoshop. Auch hier gibt es wieder eine Menge vorgefertigter Filter zur schnellen Bearbeitung, aber auch viele Detailregler. Von letzteren gibt es sogar jede Menge und man fühlt sich schon etwas überfordert wenn man das alles einstellen möchte um nur mal schnell ein Foto zu bearbeiten.

Für den umfangreicheren Einsatz zur Bildbearbeitung am Smartphone oder Tablet macht die App sicherlich Spaß, um nur mal schnell ein Foto zu bearbeiten hat sie mir nicht so zugesagt. Zumal ein paar wirklich nützliche Regler InApp Käufe benötigen.

Snapseed

Snapseed war für mich der letzte Testkandidat. Auch hier gibt es eine Menge an Filtern und Einstellungsmöglichkeiten. In diesen Punkten schenken sich die drei Apps denke ich nicht allzuviel.

Der große Vorteil von Snapseed für mich war jedoch die schnelle und einfache Bedienung. Man wählt sich eine Kategorie für Filter und kann dort mit wenigen Klicks sehr schnell das Aussehen verändern und beeinflussen.

In jeder der Filterkategorien lassen sich die Effekte unterschiedlich stark regeln und zwar mit einem Klick. Das ist für die schnelle Bearbeitung einfach nur klasse.

Was ich bei Snapseed noch vermisse wäre die Möglichkeit wie bei Luminance punktgenau Aktionen rückgängig zu machen.

Und der Testsieger ist …

… Snapseed. Für mich ist diese App einfach unschlagbar was die Bildbearbeitung angeht. In sehr kurzer Zeit erreicht man erstaunliche Ergebnisse. Selbst wenn ein Bild mal nicht unter so guten Bedingungen aufgenommen wurde, kann man mit Snapseed ein sehr passables Ergebnis erreichen.

Leider wird die App nicht mehr wirklich weiterentwickelt seit sie von Google gekauft wurde, aber die bisherigen Funktionen sind dennoch sehr gut und für mich ausreichend.


Werbung

6 Gedanken zu „Smartphone Apps zur Bildbearbeitung?“

  1. Danke für das Testen der Apps. Ich werde mir wohl Snapspeed mal genauer ansehen. Genau so etwas habe ich immer gesucht!

      Zitieren  Antworten

  2. Ich nutze seit einigen Jahren schon PS Express. Für den alltäglichen Gebrauch durchaus zu empfehlen, weil es unkompliziert und schnell zu verstehen ist. Habe heute zum ersten mal von Snapseed gehört. Werde ich demnächst mal antesten 🙂

      Zitieren  Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.