linkTime – Feburar 2013 – #3

Diese Woche steht die linkTime ganz im Sinne der Videos. Da ich nicht jede Woche auf inspirierende Links stoße und die vergangene Woche sehr gerne Videos angeschaut habe, wollte ich euch diese Woche ein paar dieser Videos einfach zeigen. Mich selbst hat es einfach nur in die Ferne gesehnt und eine Fotoreise 2013 will ja auch noch geplant werden. Da holt man sich doch gerne in Videos ein paar Eindrücke des gewünschten Reiseziels. Ich wünsche euch nun viel Spaß mit den Fotos und Videos!

Flickr Favoriten der Woche:

Niagra Ocean Tree Boats Poder - Power Hairpin Earth Angel

Westie Mcway Falls Beach A crashing Harmony Winter Sunbeam

Papaya Smoothie Luz Along the winter shore Ullswater Jetty Floating Market San Fogcisco

Linkschleuder:

  • Namibia scheint eine herrliche Landschaft zu bieten. Namibian Nights:

  • Island war schon immer ein Traumreiseziel für eine Fototour. Iceland Winter Wilderness:

  • Eine Wüste wäre mir sicherlich zu warm, aber irgendwie hat sie doch was magisch Anziehendes. Sahara Sandscapes:

  • Und eines welches nichts mit einer Fotoreise zu tun hat, allerdings finde ich die Serie „The Art of Making“ einfach klasse. Red Dress:

linkTime – Feburar 2013 – #2

Das Fasnachtstreiben ist vorbei und alle haben sich wieder beruhigt. Ich selbst war sehr wenig auf der Fasnet unterwegs, sondern habe mich eher ausgeruht. Ich bin kein großer Fan davon und lass diejenigen machen, die mehr Spaß damit haben. Da einige von euch sicherlich auch unterwegs waren, gibt es heute zur Stärkung und für das anstehende Wochenende ein bisschen Inspiration. Viel Spaß mit der linkTime im Februar.

Flickr Favoriten der Woche:

Linkschleuder:

  • Atemberaubende Fotos aus dem französischen Bordeaux zeigt uns Magali Kermaidic mit ihrere Serie Silhoutten in Bordeaux. Wirklich klasse die Aufnahmen von der Straße. Sie wirken teilweise gestellt, entsprechen aber der Realität.
  • Passend zur Winterzeit habe ich einen Schneekünstler gefunden. Simon Beck zaubert großartige Muster auf und in den Schnee. Sicherlich eine menge Arbeit!
  • Die Welt in klein? Kaum vorstellbar. Joel Robinson zeigt es uns dennoch, wie so etwas aussehen könnte. Seine Selbstportraits sprechen für sich. Er fügt sich selbst hervorragend in die kleine Welt ein.
  • Parkour ist eine Sportart, die immer mehr Anhänger bekommt. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis diese auch bei Fotografen Aufmerksamkeit erlangt. Klasse dargestellt hat es der Fotograf Ben Franke mit seinem Projekt Parkour Motion.
  • Ein unglaublich kontrastreiches Foto hat Marcin Ryczek erstellt. Ein Mann beim Enten füttern in Schwarzweiß. Einfach nur klasse, wie schön die Linie beide Welten trennt.
  • Gerade passend nach der Fasnet ein kleines Timelapse aus Rio:

Mein Bild auf dem Plakat des Dekanat Kitzingen

Ich freue mich immer wieder, wenn meine Bilder Anklang bei meinen Lesern finden. Noch mehr freue ich mich, wenn meine Bilder auch für Publikationen genutzt werden wollen. So hat mich Ulrike Kern darauf angesprochen, ob sie nicht ein Foto von mir für ein Plakat verwenden dürfe. Nach einem kurzen Austausch, wofür das Foto eingesetzt werden soll, sind wir uns schnell einig geworden.

Ulrike hat mir heute das fertige Plakat zugeschickt. Leider ist der Frauentag des Dekanat Kitzingen bereits vorbei, weshalb ich nun keine Werbung mehr für das Event machen kann. Aber ich bin mir sicher, dass es ein voller Erfolg war. Zumindest das Plakat hat guten Anklang bei den 85 Anwesenden gefunden.

Erfahrungsbericht: Fotobuch von fotokasten.de

Die Firma Fotokasten ist ein Online-Druckdienstleister aus Waiblingen mit einem sehr umfangreichen Produktsortiment. Da ich schon lange mal wieder etwas anderes drucken wollte als Wandbilder, habe ich mich sehr darüber gefreut, als ich einen Gutschein von Fotokasten für ein Fotobuch erhalten habe. Ich freue mich immer darüber mir unbekannte Druckdienstleister auf deren Qualität zu testen, denn schon ein paar Mal war ich sehr erstaunt über diese „unbekannten“ Anbieter.

Das Echtfotobuch 20 x 20 cm Softcover

Ich habe mich für ein Echtfotobuch der Größe 20 x 20 cm entschieden. Das Echtfotobuch ist mit einem Softcover eingebunden, was das ganze sehr biegsam macht. Ich bin kein großer Fan von Hardcovern bei solchen kleinen Fotobüchern. Ich finde, dass Hardcover lediglich bei größeren oder umfassenderen Fotobüchern sinnvoll sind. Dort ist es schließlich wichtig, dass alle Seiten gut zusammenhalten. Es wirkt bei diesen auch ein viel größeres Gewicht auf das Cover.

[singlepic id=968 w=560 float=center]

Bei meinem gewählten Echtfotobuch, habe ich mich entschieden, 20 Seiten zu bedrucken. Der Druck erfolgt auf echtem Fotopapier, welches dies jedoch ist kann ich nicht sagen, da es dazu keine Informationen und keine Auswahlmöglichkeit gab. Die einzige Wahl bei dem Papier war zwischen mattem oder glänzendem Papier.

Als Basis für das Fotobuch habe ich mich für ein paar Bilder von meiner Freundin und mir entschieden. Es sollte eine kleine Erinnerung an unsere vergangenen Jahre sein, weshalb ich verschiedenste Fotos aus diesen Jahren auf den Seiten kombiniert habe. Neben den Bildern habe ich auch noch ein bisschen am Layout gespielt und die Bilder mit Text versehen.

Fotobuch online gestalten

Die Firma Fotokasten gibt seinen Kunden zwei Möglichkeiten der Gestaltung. Entweder man verwendet die kostenlose Gestaltungssoftware oder den Onlinegestalter. Ich selbst bin kein Fan von Gestaltungssoftware, da man für jeden Druckdienstleister eine andere benötigt. Und da ich selbst mein Notebook nicht mit Software zukleistern möchte, habe ich mich für den Onlinegestalter entschieden.

Der Onlinegestalter ist sehr schlicht aufgebaut. Fotos hochladen, auswählen welche man davon auf dem Cover und welche im Buch haben möchte und anfangen zu gestalten. Nach der Auswahl kann man sich gleich einen ersten Entwurf automatisiert generieren lassen. Dabei werden die Bilder zufällig auf die vorhanden Seiten aufgeteilt. Sollten es zu viele Bilder sein, werden zusätzliche Seiten automatisch hinzugefügt.

Für das Fotobuch gibt es verschiedene Layoutvorlagen. Jede dieser Layoutvorlagen hat einen speziellen Themenschwerpunkt und dementsprechend auch verschiedene Seitenlayouts und -designs. Ich selbst habe mich für ein neutrales Design entschieden, da ich kein so spezielles Thema habe. Es sollte einfach sehr schlicht sein.

Meine Farbwahl war überwiegend grün, da das Fotobuch ein Geschenk für meine Freundin sein sollte. Sie liebt grün, weshalb nicht nur die Bilder für Freude sorgen sollten, sondern auch das Design.

Möchte man Fotos auf einer Seite platzieren, so zieht man diese einfach von der Vorauswahl auf die jeweilige Seite. Je nach Anzahl der Bilder pro Seite gibt es verschiedene Möglichkeiten der Anordnung dieser. Gefüllte Seite, halbe Seite, schräg, großes und kleines Bild, … Es gibt unzählige Auswahlmöglichkeiten in der Gestaltung, was ich wirklich klasse finde.

ABER… es gibt auch noch ein großes Manko am Onlinedesigner. Oftmals werden bereits erfolgreich hochgeladene Fotos nicht mehr angezeigt bzw. bekommen ein rotes Kreuz. Lädt man die Datei erneut hoch, ist alles wieder in Ordnung, allerdings kann es vorkommen, dass dann ein anderes Bild nicht angezeigt wird. Das ist etwas lästig und je mehr Fotos man einbauen möchte, desto anstrengender wird die Nacharbeit bei solchen fehlerhaften Anzeigen. Ich hoffe, dass die Firma Fotokasten hier noch einiges nacharbeitet. Ob dies in der kostenlosen Gestaltungssoftware ebenfalls ein Problem ist kann ich nicht sagen.

Daten zum Echtofobuch

  • Papier: Echtes Fotopapier Matt oder Glanz
  • Format: 20 x 20 cm
  • Cover: Softcover
  • Seitenanzahl: 20 – 68 Seiten
  • Bindung: Leprellobindung (Lay-Flat)
  • Preis (20 Seiten): 22,99 €

Qualität des Fotobuchs

Als das Fotobuch bei mir eintraf, war ich zunächst ein wenig überrascht wie dünn 20 Seiten sein können. Aber das liegt wohl auch daran, dass ich schon seit längerer Zeit kein Fotobuch mehr in der Hand hatte. Die Seiten des Fotobuchs sind wie von mir im Onlinegestalter erstellt gedruckt worden. Die Qualität des Drucks ist sehr gut und ich konnte keine Qualitätsmängel feststellen.

[singlepic id=969 w=560 float=center]

Die Möglichkeit, das Fotobuch flach aufzuklappen ist schon toll. Dadurch kommen auch Bilder in der Nähe der Falz sehr gut zur Geltung. Ich habe keine Bilder in meinen Fotobuch, die über beide Seiten gehen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das erstklassig aussehen würde.

[singlepic id=971 w=560 float=center]

Das einzige Problem welches ich feststellen konnte, war mit den Schriftzügen neben einigen Bildern. Im Onlinegestalter sahen diese besser aus und es gab mehr Platz um den Text herum. Beim Druck waren manche Texte dann doch ziemlich nah auf den Fotos. Glücklicherweise wurde kein Text in das Bild gedruckt. Darauf werde ich bei der nächsten Bestellung aber definitiv achten.

7 € Rabatt für Neukunden

Fotokasten hat aktuell noch eine Aktion für Neukunden. Es gibt 7 € Rabatt auf z.B. ein Fotobuch bei einem Mindestbestellwert von 25 €. Wie bereits erwähnt finde ich die Qualität des Fotobuches, bis auf die Schriftzüge, wirklich klasse. Der Onlinegestalter sollte kein Bestellhindernis sein und falls doch, könnt ihr ja mal die Gestaltungssoftware ausprobieren. Es würde mich interessieren, wie ihr damit zurechtkommt.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

linkTime – Feburar 2013 – #1

Und schon wieder ist ein Monat vorbei. Das Jahr hat kaum begonnen, da kommt es mir schon vor, wie wenn es bald wieder vorbei wäre. Viel Arbeit, viel Spaß aber leider wenig Freizeit. Vor allem wenig Freizeit für die Fotografie. Abends ist es früh dunkel und am Wochenende komme ich wenig dazu. Derzeit nutze ich meine Freizeit überwiegend zum Lesen und um neue Inspiration zu tanken. Vielleicht geht es euch in den Wintermonaten ähnlich, weshalb ich euch ein bisschen mit der linkTime inspirieren möchte.

Flickr Favoriten der Woche:

Linkschleuder:

  • Für alle, die ihre Inspiration in Romanen oder anderen Büchergenres finden, gibt es heute ein aktuelles Angebot von Amazon. Den eBook-Reader Kindle gibt es heute für 59 €, ein absolutes Schnäppchen. Hätte ich nicht schon einen, würde ich definitiv zuschlagen.