Vier Jahreszeiten: Sommer

Lange gibt es nichts hier auf dem Blog und dann zwei Beiträge an einem Tag. Zum einen liegt das natürlich daran, dass ich euch den Grund für die wenigen Beiträge nennen wollte und zum anderen wollte ich meinen Beitrag zum Projekt „Vier Jahreszeiten“ endlich einmal einreichen.

Vier Jahreszeiten: Sommer

Steffen hatte schon Ende Juli einen kleinen Reminder für sein Projekt „Vier Jahreszeiten“ losgelassen  und ich hatte eigentlich auch vor im August noch ein Foto einzureichen. Leider war der August dieses Jahr aber doch sehr verregnet und so hat es kaum mit dem Fotografieren geklappt. Heute hatte ich allerdings dann doch Glück mit dem Wetter und ich brauchte einfach eine Pause von meinen Skripten. Deshalb hier mein Sommerbild:

Vier Jahreszeiten: Sommer

Ziemlich ruhig hier zur Zeit

Im Moment ist es hier auf dem Blog ziemlich ruhig. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, jeden Tag oder jeden zweiten Tag etwas zu veröffentlichen. Nach der Umstellung auf das neue Design hat das auch super funktioniert, doch im Moment ist es leider im Studium etwas stressig.

Klausurvorbereitungen und mündliche Prüfung

Zur Zeit stecke ich gerade in den Klausurvorbereitungen, denn nächste Woche geht es dann endlich los. Die Woche drauf ist dann noch meine mündliche Abschlussprüfung und auch die sollte entsprechend vorbereitet sein. Deshalb gibt es hier im Moment leider nur Beiträge auf Sparflamme, was sich aber dann mit Sicherheit wieder ändern wird!

Ein paar Neuigkeiten gibt es dennoch

Damit ihr euch nicht ganz so verlassen vorkommt hier, habe ich ein paar Neuigkeiten zusammengefasst, die den Blog und auch sonstige Aktionen betreffen.

  1. Falls du mal wieder keine neuen Beiträge findest, so stöbere doch einfach ein bisschen durch mein Portfolio auf dem Blog oder auf Flickr und gib mir Feedback.
  2. Heute gibt es später noch einen weiteren Beitrag und zwar zum Projekt „Vier Jahreszeiten“, der Sommer ist schließlich bald vorbei.
  3. Die Besucherzahlen sind trotz der wenigen Beiträge nahezu konstant geblieben, was mich natürlich sehr freut. Allerdings bedarf es in Zukunft natürlich wieder einer Steigerung in der Anzahl von Beiträgen um auch die Zahl der wiederkehrenden Besucher zu erhöhen.
  4. Eine schlechte Nachricht ist, dass ich aus dem Blogger-Marathon ausgeschieden bin. In den letzten Kilometern war es doch ziemlich anstrengend gegen die wirklich noch gute Konkurrenz zu überleben. Stimmt dennoch weiterhin ab, es sind noch ein paar tolle Blogs im Rennen.

So das war jetzt erstmal wieder eine kleine Zwischeninformation. Wie gesagt, gibt es ab Mitte September wieder regelmäßiger Beiträge und natürlich auch Fotos, aber das Hobby muss zur Zeit halt leider zurückstecken!

Stay tuned!

Sonnenuntergang hinter Acryl – Gewinnspiel bei neunzehn72

Der Paddy hat sich eines seiner Blue Port Bilder hinter Acrylglas drucken lassen. Er scheint davon sehr begeistert und angetan zu sein, zumindest kann man dies aus seinem Testbericht entnehmen. Da ich bisher sehr von den Empfehlungen von Paddy überzeugt wurde, kann ich mir vorstellen, dass so ein Poster hinter Acrylglas wirklich etwas hermacht.

Ein Posterdruck hinter Acrylglas

Eigentlich bin ich ja solchen Dingen gegenüber immer sehr skeptisch eingestellt. Wenn ich mir mal ein Bild groß drucken lasse, so gehe ich meist in die Druckerei meines Vertrauens und rahme das Bild selbst ein. Das macht natürlich etwas mehr Arbeit und ist mit Aufwand verbunden, aber ich weiß sicher was dabei rauskommt.

Da die Onlinedruckdienste allerdings immer mehr ausgereift werden und ich auch schon diverse Fotobücher von diesen bei Freunden gesehen habe, kann ich über kurz oder lang natürlich nicht widerstehen dort etwas drucken zu lassen. Das Motiv dafür habe ich schon lange ausgewählt, aber irgendwie habe ich mich noch nicht dazu durchgerungen es drucken zu lassen. Vielleicht ergibt sich ja demnächst die Gelegenheit.

Paddy verlost unter allen Bloggern und Nicht-Bloggern einen von drei Acryldrucken. Was ihr dafür machen müsst ist erfahrt ihr am Ende seines Testberichts. Ich selbst hoffe natürlich einen Acryldruck zu gewinnen, denn ich hätte da noch ein paar leere Wände, die mal ein bisschen Farbe gebrauchen könnten 🙂

Sonnenuntergang Strohballen

Abendrot: Ein Blick aus dem Fenster lohnt sich

Ich sage ja schon lange, dass man in der Fotografie einfach seine Augen aufhalten sollte, dann entdeckt man oftmals ein sehr schönes Motiv. Heute Abend hat das total zugetroffen. Da ist man gerade ein bisschen am lernen und denkt nicht wirklich an Fotografie, dann schaut man zum Fenster raus und entdeckt ein herrliches Abendrot.

Bei so einem Anblick kann natürlich kein Fotograf widerstehen. Ich hab schnell meine Kamera gepackt und bin auf den Balkon gerannt um diesen Moment einzufangen. Da ich weiß wie schnell das Abendrot verschwinden kann, musste ich mich beeilen. Also Lernunterlagen weg und Kamera mit Stativ schnappen. Gerade rechtzeitig hatte ich meine Kamera aufgebaut und konnte noch zwei Belichtungsreihen für ein HDR-Bild erstellen. Dann war das Abendrot auch schon verschwunden und der Himmel sah wieder langweilig aus.

Sonnenuntergang mit Abendrot

Kamera: Nikon D90

Objektiv: Nikon 70-300mm

Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/8.0
  • 1/10s | 1/40s | 1/2s

Blogger-Marathon: Das letzte Drittel ist angebrochen

Der Halbmarathon beim Blogger-Marathon ist überstanden und es geht nun in das letzte Drittel des Marathons. Bis zu diesem Zeitpunkt haben 17 Blogs den Marathon überstanden und sind weiterhin im Rennen. An dieser Stelle wieder einmal vielen Dank für eure Unterstützung! Mein nächstes Ziel ist die Top 10 zu erreichen und somit seid ihr auch diesesmal wieder gefragt:

Stimmt für die Nr. 79 und verhelft mir in die Top10: Abstimmungsformular!

Wie immer gilt natürlich auch in dieser Runde wieder die Regel, dass ihr nur einmal für meinen Blog stimmen sollt. Bisher habt ihr das alle super gemacht und ich hoffe das funktioniert auch weiterhin so gut. Solltet ihr einmal nicht abstimmen können, so kann es sein, dass ihr eure Cookies löschen müsst.